(Meinolf Kemper) Am letzten Januarsonntag gegen unseren "Nachbarn", räumlich und Tabelle, konnten wir unsere Position halten. Zwar hatte ich mir etwas mehr erhofft, aber das 4:4 geht leistungsgerecht in Ordnung.

Wir mit, 2 Ersatzspielern, und Verl in Stammbesetzung, 1-8. An den vorderen 4 Brettern konnten wir uns nach der Klatsche gegen Kirchlengern mit einem 4:0 rehabilitieren. Sehenswert dabei war vor allem die sehr schöne Partie von Leon, als Schwarzer, mit doppeltem Bauernopfer im Zweispringerspiel im Nachzug.

Unten lief es nicht ganz so gut, eigentlich sogar schlecht. Baui hat sich in komplizierter Stellung verkombiniert, bei Alexander ist irgendetwas in der Zeitnotphase passiert was ich nicht mitbekommen habe und unseren beiden Spieler aus der Zweiten mangelte es an Erfahrung. Gerade bei Christian K. und Michael K. merkte man die fehlende Spielpraxis auf hohem Niveau. Vernünftige Spielanlage haben beide gezeigt, sinnvolle Mittelspielpläne , aber dann ließen wohl Kräfte und Nerven gleichermaßen nach.

Somit verbleiben wir im besseren Mittelfeld.

Zusätzliche Informationen